Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 

Für gesunde Arterien

Die Arterien des Körperkreislaufes transportieren das "frische" sauerstoffreiche und mit Nährstoffen angereicherte Blut vom Herzen in den gesamten Körper. Das Herz pumpt das arterielle Blut in die Periferie. Wo kein Blut hinkommt stirbt das Gewebe ab.
 

Risikofaktoren

 
Mehr dazu
Die häufigste Arterienerkrankung ist die Arteriosklerose. An der Gefäßinnenwand lagern sich verschiedene Stoffe (Cholesterin, Calcium und and.) ab. Es kommt zu einer langsamen Gefäßverengung und in späterer Folge kann es zu einem vollkommenen Gefäßverschluss kommen. Bis zum Verschluss einer Arterie kann es Jahre dauern, während dieser Zeit erweitern sich die Begleitgefäße, welche die Blutversorgung zum Teil übernehmen können. Plötzliche Gefäßverschlüsse, wie z.B. durch ein Blutgerinnsel verursacht, haben deshalb viel schwerwiegendere Folgen.

Wie kommt es zur Arteriosklerose?
Die Gefäßverkalkung ist ein natürlicher Alterungsprozess und kommt bei jüngeren Menschen kaum vor. Allerdings gibt es Risikofaktoren die diesen Prozess erheblich beschleunigen, sodass bereits Menschen im mittleren Alter davon betroffen werden können.  
Die Risikofaktoren:
  • Rauchen 
  • Hoher Blutdruck (Hypertonie) 
  • Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) 
  • Übergewicht 
  • Bewegungsmangel 
  • Erhöhte Blutfette 

Abklärung

Spezielle Untersuchungsverfahren sind oft unumgänglich um bei Ihnen die bestmögliche Behandlung einleiten zu können.
 
Mehr dazu
Wir bieten Ihnen folgende Spezial-Untersuchungen an:
  • Fachärztliche klinische Untersuchung 
  • Doppler 
  • Farb-Duplex-Sonografie 
  • Angiografie 
  • Computertomografie 
  • Magnetresonanz 
  • MR-Angiografie 

Behandlung

Nach einem ausführlichen Aufklärungsgespräch legen wir großen Wert auf eine gemeinsame gute Zusammenarbeit. Dazu gehört in erster Linie die Behandlung der Risikofaktoren.
 
Mehr dazu
Das Aufdehnen
Durch Aufblasen eines Ballons, der an der Spitze eines Katheters (Draht) befestigt ist, wird die Engstelle aufgedehnt. Zudem kann manchmal ein Stent (schlauchförmiges Metallgitter) eingelegt werden um eine neuerliche Verengung zu vermeiden.

Die Operation
Es gibt mehrere Operationsmöglichkeiten, welche wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch vorstellen werden. Die häufigsten Eingriffe führen wir an der Halsschlagader (Carotisoperation) durch, bei starken Gefäßerweiterungen (Aneurysmen) und bei der Überbrückung langstreckiger Verschlüsse (Bypassoperation).

Pflegemaßnahmen

Bei eingeschränkter Durchblutung an den Beinen sind insbesondere die Füße besonders zu pflegen. Kleinste Verletzungen können schlecht oder nicht abheilen, Infektionen breiten sich leichter und schneller aus.
 
Mehr dazu
Tipps zu Pflegemaßnahmen:
  • Tragen Sie bequeme Schuhe ohne Druckstellen 
  • Vermeiden Sie Verletzungen 
  • Meiden Sie Hitze (heiße Fußbäder, Heizkissen) oder Kälte 
  • Vorsicht bei der Fußpflege und Behandlung von Hühneraugen 
  • Schneiden Sie Ihre Zehennägel nicht zu kurz